Feedback - zwischen Unternehmensprozessen und agilen Prinzipien

Feedback gehört zu den agilen Grundfesten. Allerdings gibt es bezüglich Feedback in der Regel einen Haken: Es ist nicht so einfach, Feedback zu geben oder welches zu bekommen. Gleichzeitig – und das wäre dann der nächste Haken und Thema meines Vortrags – gibt es in größeren Unternehmen üblicherweise ein von den Personalabteilungen vorgeschlagenes System, wie und wann Feedback zu erfolgen hat. Bekannte Stichworte in diesem Zusammenhang sind zum Beispiel Jahresgespräch, Zielerreichung oder Leistungsbeurteilung. Ich habe in meinem Berufsleben bereits mehrere solcher Systeme kennengelernt – meistens von beiden Seiten. Auch bei TRUMPF gibt es vor dem Hintergrund des IG-Metall-Tarifs ein solches System und in diesem Jahr hatte ich die Herausforderung, dieses System mit unserem agilen Zusammenarbeitsmodell in Einklang zu bringen. In meinem Vortrag möchte ich Euch verschiedene Ansätze vorstellen, die ich gewählt habe, um das Thema Feedback so zu etablieren, dass ich damit sowohl den Unternehmensprozessen als auch agilen Prinzipien gerecht zu werden. Die gute Nachricht ist: Es geht. Die noch bessere Nachricht ist: Es geht noch besser. Dementsprechend möchte ich Euch auch meine Ideen für die nächste Iteration zeigen und freue mich – natürlich – auf das Feedback der Teilnehmer dazu.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

Die Zuhörer lernen meine persönlichen Erfahrungen im Zusammenhang mit Feedback kennen.

Juliane Pilster
Juliane Pilster

Juliane Pilster studierte Wirtschaftsingenieurwesen (Elektrotechnik) an der Technischen Universität in Chemnitz. Es folgten verschiedene Fach- und...

20 Minuten Vortrag

Einsteiger

Zeit

15:20-15:40
18. März


Raum

tba


Zielpublikum

Führungskräfte in großen, ggf. tarifgebundenen Unternehmen


ID

Mi2.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH