Scrum im Bildungsbereich: Wie Schülerinnen und Schüler zum Thema Identität und Gesellschaft erfolgreich Projekte durchführen

Schon seit längerer Zeit helfen Agile Vorgehensweisen wie Scrum auch Projekten außerhalb der IT zu Erfolg. So auch im Bildungsbereich. Lehrkräfte nutzen es mit ihren Schülerinnen und Schülern entweder um individuelle Lernpläne zu erstellen oder um projektbasiertes Lernen in Lernteams zu strukturieren.

Eine Berliner Schule nutzt Scrum4Schools für die Organisation des wöchentlich stattfindenden Projektlernunterrichts. Mit rund 80 Schülerinnen und Schülern wird an der Schule in einer mehrmonatige Projektphase jahrgangsübergreifend mit den Klassenstufen
7-9 am Thema „Identität und Gemeinschaft“ organisiert.
Scrum4Schools hat den Schülerinnen und Schülern geholfen, Ihre Projekte zu dem Thema erfolgreich durchzuführen und dabei ihr inhaltliches Wissen über Identitäts- und Gesellschaftsthemen zu erweitern. Gleichzeitig haben sie mit Scrum4Schools eine Projektmanagementmethode kennengelernt, mit der sie auch in Zukunft erfolgreich eigene Projekte umsetzen können.

In dem Fachvortrag berichten der Lehrer, Christian Hausner sowie Schülerinnen und Schüler* und Carsten Rasche von borisgloger consulting, die das Projekt Pro Bono begleitet haben, von den Herausforderungen und Erkenntnissen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? In dem Vortrag wird auf die Herausforderungen eingegangen, die es bei dem Design des Projektes zu überwinden galt. Die Zuhörer erfahren, welche Möglichkeiten es gibt Scrum im Bildungskontext anzuwenden. Das Scrum4Schools Konzept ist adaptierbar und lässt sich auf verschiedene Bildungskontexte, wie beispielsweise Universitäten oder das Corporate Learning Umfeld übertragen. Die Zuhörer kennen nach dem Vortrag das Grundkonzept und können es auf ihren eigenen Kontext übertragen.

Carsten Rasche, borisgloger consulting GmbH

Christian Hausner, Evangelische Schule Berlin Zentrum

Carsten Rasche, borisgloger consulting GmbH
Christian Hausner, Evangelische Schule Berlin Zentrum

13. März 2019

14:15 - 15:00

Level 100

Bildung; Hochschulen; Schule; HR; Corporate Learning

 

Carsten Rasche, borisgloger consulting GmbHSeine ersten Erfahrungen mit userzentrierter Produktentwicklung, mit Scrum und Agile hat Carsten Rasche direkt im Silicon Valley gesammelt. Den Arbeitspsychologen fasziniert natürlich, wie sich die konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden auf die interne Organisation eines Unternehmens aus-wirkt. Zukunftsweisende Themen wie Digital HR faszinieren ihn dabei genauso wie der Umgang mit Kommunikation und Konflikten in Veränderungsprozessen und die Gestaltung neuer Arbeitsformen. Bereits während seiner Schulzeit hat er begonnen sich ehrenamtlich im Bildungsbereich zu engagieren. Dieses Thema beschäftigt ihn noch immer. Deswegen hat er mit einigen Kollegen bei borisgloger consulting Scrum4Schools gestartet. Pro Bono unterstützt er die Einführung und Verwendung von Scrum an Schulen und Universitäten.

Christian Hausner, Evangelische Schule Berlin ZentrumChristian Hausner arbeitet als Lehrkraft an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum. Als Fachlehrer unterrichtet er Philosophie und Gesellschaftswissenschaften, als Klassenlehrer ist er Mentor und Lernbegleiter für Jugendliche und geht mit seiner Klasse gesellschaftliche Herausforderungen im projektbasierten Lernen an. Christian ist Mitgründer und Vorstandsmitglied der Organisation Global Goals Curriculum e.V. Er ist Alumnus der HPI School of Design Thinking, Mitglied des Global Change Leader-Netzwerks von Ashoka sowie Mitglied im thinktank 30 der Deutschen Gesellschaft Club of Rome e.V.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH