Agiles Lernen in agilen Unternehmen

"Moment" werden Sie als Leser vielleicht denken - "Lernen ist doch etwas völlig individuelles - das hat doch jetzt gar nichts mit Agilität zu tun!" Und Sie haben Recht und Unrecht zugleich. Ja Lernen ist etwas sehr individuelles und gerade deshalb hat es sehr viel mit Agilität zu tun!

In vielen Lernszenarien in Unternehmen steht nicht der Lernende im Mittelpunkt sondern die zu vermittelnden Inhalte. So glauben z.B. viele Vorgesetzte zu wissen, was ihre Mitarbeiter brauchen und von welchen Inhalten und Kompetenzen sie am meisten profitieren. Im Ansatz des agilen Lernens drehen wir die Sache um und stellen den Lernenden in den Mittelpunkt. Es ist der Lernende der entscheidet was er braucht, in welcher Intensität und vor allem mit welchem Ziel!

Und somit wären wir dann beim agilen Unternehmen, denn dafür braucht es, ebenso wie beim agilen Lernen, Mut und Vertrauen um neue Sachen auszuprobieren- um Lernende Fehler machen und neue Wege entstehen zu lassen.

In diesem Vortrag wird es um agiles Lernen gehen - was das ist, welche Vorraussetzungen geschaffen werden sollten, um agiles Lernen zu erreichen und wie es im täglichen Doing umgesetzt werden sollte, damit sich agiles Lernen und agile Unternehmen gegenseitig befruchten.


Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Der Zuhörer/ die Zuhörerin lernt im Vortrag:

    • Was ist agiles Lernen
    • Wieso ist agiles Lernen auch aus wissenschaftlicher Perspektive lernförderlich
    • Welche Vorraussetzungen braucht es in Unternehmen für agiles Lernen
    • Wie läßt sich agiles Lernen in der Praxis umsetzen
    • Wie kann man mithilfe von Technik agiles Lernen skalieren
Manuel Illi
Manuel Illi

seit 2018 Consultant bei QualityMinds GmbH im Team QualityLearning, agiles Lernen...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten

Zeit

16:25-17:10
14. März


Raum

Raum "Sorbonne"


Zielpublikum

Fachbereiche im Rahmen der agilen Transformation; Management; Human Resources; Geschäftsführung

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH