Agilität und Resilienz: Gesunde Synergie für Entwicklung, Zielorientierung und Veränderungskompetenz

Agilität ist herausfordernd: Strukturen und Prozesse, aber auch Denkweisen, Wertesysteme und Zielhorizonte werden teils buchstäblich auf den Kopf gestellt. Was als kompetente Antwort auf Veränderung gedacht ist, fordert nun tiefgreifende Veränderungen persönlicher Denk- und Handlungsmuster. Rolle und Aufgabe jedes Einzelnen sowie sämtliche Interaktionen zwischen Menschen und Strukturen einer Organisation müssen neu definiert, neu verhandelt und verwirklicht werden.
Voraussetzung für das Gelingen agilen Arbeitens ist also eine ausgeprägte Veränderungskompetenz bei Mitarbeitern agiler Teams und in deren Umfeld. Diese Veränderungskompetenz findet sich geballt in einem Stichwort wieder: Resilienz.
Resilienz lebt von wertebasierter Zielorientierung, stärkenorientierter Beziehungsgestaltung, kooperativer Kommunikation, Selbstverantwortung, Selbstfürsorge und entsprechend erlebter Selbstwirksamkeit. Agile Prinzipien, Werte und Rahmenwerke bieten an, diese resilienten Kernkompetenzen zu leben, zu erleben und zu lernen.
In der Verknüpfung von Resilienz und Agilität bietet sich die große Chance eines für alle Beteiligten attraktiven gemeinsamen Ziel- und Referenzrahmens.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Sie lernen das enorme Potential kennen, dass in der Verknüpfung von Einführung agiler Arbeitsweisen und gezielter Resilienzentwicklung steckt: für die Veränderungskompetenz und Gesundheit der Mitarbeiter auf allen Ebenen und für das Unternehmen als Ganzes.

Franziska Wiebel
Franziska Wiebel

Dr. Franziska Wiebel, freiberufliche Resilienz-Trainerin, Scrum-Trainerin, Speaker und Coach. Promovierte Molekular- und...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten

Zeit

15:30-16:15
14. März


Raum

Raum "Sorbonne"


Zielpublikum

HR, Training, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH