Symbiose vom Produktentstehungsprozesses und der AGILE Produktentwicklung nach AS&P

Es gibt eine gute Idee und auch schon einen groben Plan, aber wie kann der Termin bei offensichtlich zu wenig Ressource eingehalten werden, wenn es für die geforderte Performance noch keine technische Lösung verifiziert ist?

Während dem Vortrag entsteht ein Big Picture, dass den Werdegang vom klassischen Stage-Gate-Prozess, über einen Produktentstehungsprozess (PEP) bis hin zur AGILE Produktentwicklung nach der agilen Methode von AS&P aufzeigt. Dabei wird dargestellt, welche Tools und Personenrollen wichtig sind, die Prinzipien der guten Führung unterstützen und ausreichend Transparenz im Projektplan ohne überzogene Bürokratie bringen. Denn durch eine sinnvolle Verknüpfung vom klassischen PEP & AGILE können die Ziele und ToDo‘s transparent für alle Projektmitglieder aufgezeigt, geplant und reflektiert werden. Durch diese Symbiose wird deutlich WAS zu tun ist und WIE es termingerecht vom Team umgesetzt werden könnte.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

Dem Zuhörer wird anschaulich vermittelt, welche bedeutende Aufgaben die unterschiedlichen Personenrollen haben, wie der bürokratische Aufwand bei steigender Transparenz reduziert werden könnte und vor allem, wie sich die Prinzipien guter Führung zur Projektkultur etablieren kann. Natürlich gibt es weiterhin ein Reporting ans Management, das sich aber aus dem operativen Handeln „einfach“ ableiten lässt.

Ulrich Berger
Ulrich Berger

Ulrich Berger (*1968), FH-Studium der Elektrotechnik, seid 1996 bei Heraeus Noblelight GmbH, davon die letzten 17 Jahren als Projektleiter...

100 Minuten Kurzworkshop

Einsteiger

Zeit

13:45-15:30
19. März


Raum

tba


Zielpublikum

Jede Person, die innerhalb eines Projektes Teammitglied ist oder sein wird, gleich welcher Aufgabe oder Hierarchie.


ID

Do1.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH