Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil

Seit einiger Zeit erhalte ich verstärkt Anfragen aus Nicht-IT-Bereichen, die damit beauftragt wurden, nun endlich auch "agil" zu werden. In der Begleitung dieser an sich sehr verschiedenen Fachbereiche in unterschiedlichen Unternehmen sind mir typische Muster in der Ausgangssituation und in den Entwicklungsschritten aufgefallen, die ich gerne teilen möchte. Bspw. sprechen wir im Zusammenhang mit "Agilität" immer von agilen Teams - oft stellt sich aber heraus, dass wir es zunächst mit einer Gruppe von Einzelkämpfern zu tun haben, von denen jeder seinen eng definierten Verantwortungsbereich hat. Trotzdem gibt es gute Ansätze, um in einer Gruppe mit agilen Arbeitsweisen zu starten und sich dann zusammen sukzessive weiter zu entwickeln. Mit meinem Erfahrungsbericht möchte ich agile Einsteiger einerseits dazu ermutigen, selbst auch im "agilen Feld" experimentell einen eigenen Weg zu suchen, andererseits aber auch Hinweise geben, mit welchen Veränderungen oder Überraschungen vielleicht zu rechnen ist.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • - Kanban für die Wissensarbeit macht den Einstieg in die Agilität leicht, gerade auch außerhalb der IT
  • Effectuation und ScrumBan eignen sich gut als Ergänzungen
  • Von Einzelkämpfern zu einem T-Team ist ein (weiter, aber) lohnenswerter Weg
  • Delegation und Ermächtigung wollen gelernt sein, auch unter gleichgestellten Kollegen
  • Wie wir den Chef einbinden und (vielleicht doch nicht) überflüssig machen
Birgit Mallow
Birgit Mallow

Birgit Mallow ist Dipl.-Informatikerin und seit rund 20 Jahren als Unternehmensberaterin und Organisationsentwicklerin tätig...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger

Zeit

11:40-12:25
12. März


Raum

Raum "Harvard"


Zielpublikum

HR, (operativer) Einkauf, Kundenbetreuung, Marketing, Event-Organisation

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH