Wie kommt das Runde ins Eckige?

Wir starten den Workshop mit der Vorstellung von fünf agilen Projekten aus sehr unterschiedlichen non IT Kontexten aus den Branchen Maschinenbau, Bank, kommunale Behörden, HR Pharma. Wichtig sind uns dabei die unterschiedlichen Kräfte, produktive wie auch destruktive, die in diesen Projekten gewirkt haben, zu beschreiben und mit Hilfe mehrerer Hintergrundmodelle:

  1. die Dynamik des Projektes besser zu verstehen und
  2. Ansätze für pragmatische Schritte für den Projetfortschritt zu finden.

Mit allen Teilnehmenden zusammen bilden wir in einem online Snapshot unser aller Projekte nach bestimmten Kriterien ab und schauen uns gemeinsam an wo es am lautesten knirscht und wo es gut läuft.
Mit Hilfe der Hintergrundmodelle finden wir gemeinsam gute und praktikable Schritte, um produktiv im Projekt weiterzukommen.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

  1. Dass agile auch in non-IT Kontexten hohen Businessnutzen erzielen kann
  2. Das Viele die gleichen Probleme haben
  3. Dass es auch aus den chaotischsten Situationen, die wir alle schon in agilen Kontexten erlebt haben, praktikable Lösungen gibt
  4. Das nichts so praktisch ist wie eine gute Theorie (Kurt Lewin)
  5. Praktikable Lösungen für scheinbar ausweglose Situationen
Hendrikje Kühne
Hendrikje Kühne

Hendrikje Kühne ist Soziologin, IT-Netzwerktechnologin und Senior Beraterin der systemischen Organisationsberatung osb Hamburg. Sie ist...


Michaela Schweikert
Michaela Schweikert

Jack of all Trades - Master of None – From Developer to Software Architect to the classical Project Manager. From Startup to Free-Lancer to consultant in a...

100 Minuten Kurzworkshop

Fortgeschritten

Zeit

19:15-20:55
17. März


Raum

tba


Zielpublikum

Führungskräfte, Mitarbeiter, Projektleiter, alle die sich dafür interessieren wie Agilität in der Organisation Nutzen stiften kann


ID

Di2.2

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH