Gezieltes Recruiting und strukturierte Personalentwicklung mit agilen Hilfsmitteln

Viele kleine und mittelständische Unternehmen platzieren sich zu Beginn ihres Markteintritts sehr erfolgreich mit einem konkreten Produkt- oder Dienstleistungsangebot. Meist wurde dieses Angebot stetig um eigene Ideen oder bestenfalls um spezifische Kundenwünsche erweitert und somit ein sehr tiefes (vertikales) Expertenwissen aufgebaut. Diese Produkte werden in der Regel so lange von Kunden nachgefragt, bis sich neue Verfahren oder Produkte am Markt etablieren, deren Einsatz eine höhere Ergebnis- und Kosteneffizienz mit sich bringen.

Oft sehen Anbieter von etablierten Produkten und Dienstleistungen diese Weiterentwicklung sehr skeptisch und verhalten sich zurückhaltend – der Blick über den Tellerrand des eigenen Angebotes erfolgt nur sporadisch oder bleibt ganz aus. Einzelnen Stimmen innerhalb eines Unternehmens, die zu einer Neuorientierung aufrufen, verhallen im Off des Managements.

Dabei ist die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gerade von der Identifizierung von neuen Trends und Entwicklungen sowie von der Investition jenseits (horizontal) des eigenen Kerngeschäftes abhängig.

Agile Werkzeuge und Verfahren können hier eine sehr gute Unterstützung leisten, um die innerbetrieblich Diskussion zur Neuausrichtung eines Unternehmens anzuregen und alle Beteiligten in die Umsetzung einer neuen Unternehmens- und Produktstrategie mit einzubeziehen.

In diesem Erfahrungsbericht stellen wir dar, wie ein etabliertes Beratungsunternehmen neue Marktströmungen und Tendenzen mithilfe von direkten und indirekten Kundenrückmeldungen identifiziert, sammelt und die betreffenden Unternehmenseinheiten hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise mit einbindet. Ziel dabei ist die Entwicklung einer breit abgestimmten Unternehmens- und Produktroadmap als Basis für die zukünftige Marktausrichtung. Dabei haben agile Aktivitäten mit spielerischen Elementen einen entscheidenden Anteil sowohl an der Abstimmung der Themen innerhalb des Unternehmens als auch bzgl. der konkreten Umsetzungsplanung und Entwicklung neuer Produkte.

Die dargestellten Fallbeispiele haben rückblickend nachhaltige Wirkung gehabt: Es hat sich einerseits eine offene Gesprächs- und Diskussionskultur zur Justierung der Marktpositionierung des Unternehmens etabliert. Andererseits gibt es Konsens hinsichtlich der Entwicklung neuer Beratungsprodukte und deren Positionierung am Markt.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Die Teilnehmer lernen neue Wege der Unternehmens- und Produktstrategie kennen. Agile Hilfsmittel, wie zum Beispiel spezielle Kartenspiele, werden vorgestellt und praktisch erläutert. Mit den erlernten Praktiken und Hilfsmitteln können die Teilnehmer das gesamte Team bei der Unternehmens- und Produktweiterentwicklung mit einbeziehen.

Der Mehrwert daraus ist praktisch erprobt und sorgt für eine deutlich treffsicherere Produktplatzierung am Markt und eine erfolgreichere Justierung der Unternehmensstrategie.

Artur Strasser, frobese GmbH

Kai Witte, frobese GmbH

Artur Strasser, frobese GmbH
Kai Witte, frobese GmbH

12. März 2019

10:45 - 11:30

Level 200

Produktmanagement, Produktentwicklung, Marketing, Geschäftsführung, agile Teammitglieder

 

Artur Strasser, frobese GmbHArtur Strasser ist Managing Consultant bei der frobese GmbH und ist als zertifizierter CSP als agiler Coach, Scrum Master und Product Owner tätig. In den vergangenen Jahren unterstützte er verschiedenste Kunden bei Veränderungsprozessen in ihrem Unternehmen, unter anderem in der Einführung von agilen Frameworks. Seine Schwerpunkte bilden dabei das Coaching von Teams sowie die Organisationsberatung hinsichtlich der Einführung, Transition und Skalierung in den Branchen Automotive, Bankwesen und E-Commerce. Weiterhin hält er regelmäßig Vorträge und gibt Trainings und ist an mehreren Hochschulen als Dozent für unter anderem agile Themen unterwegs.

Kai Witte, frobese GmbHKai Witte lebt und arbeitet in Hannover als Berater und Coach. Er begleitet seine Kunden seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Rollen. In den letzten Jahren widmete er sich besonders der Analyse, der Konzeption und der Umsetzung von regulatorischen Anforderungen im Bankensektor.

Begleitend begeistert sich Herr Witte stets für aktuelle Trends und Neuerungen hinsichtlich Produktentwicklungsmethoden, Vorgehensmodellen und methodischen Verfahren, insbesondere mit dem Schwerpunkt Agilität. Seine Projekt- und Managementerfahrung macht er sich als Coach und Trainer zu Nutze, vornehmlich bei der Einführung und Anwendung agiler Methoden in Teams und Organisationen verschiedenster Branchen und Fachrichtungen.

Herr Witte ist verheiratet, zweifacher Familienvater und hat ein Faible für Synthesizer.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH