Moderation von Hermann Ladner
Track "Agile Basics"
What the hell?! Was ist Agilität überhaupt? (10:30-11:15)

In den letzten 15 Jahren haben sich Agile Methoden, Prinzipien und Arbeitsformen in unserer Welt geschlichen und haben sie grundlegend verändert. Von XP-Methoden über Scrum und Kanban hin zu Frameworks, die ganze Organisationen verändern.

Doch: welche Methoden sind wirklich Agil? Bedeuten Post-ist an der Wand gleich, dass ich Kanban mache und führen Retrospektiven schon zur Selbstorganisation? Manche Methoden passen einfach wunderbar in die Agile Welt und vereinfachen den Weg zum Ziel der Agilen Bewegung. Das Setzen eines Rahmens und das Schaffen von Austausch und Reflektion kann man sich kaum noch wegdenken aus der heutigen Teamarbeit. Doch diese Ideen sind aus Sicht der Betriebspädagogik nicht neu. Nur hübscher, simpler und populärer als zuvor. Was macht also den Kern der Agilität aus? Was wollte das Agile Manifesto erreichen und was ist heute davon noch relevant? Ich reflektiere meine Erfahrungen der letzten 15 Jahre und fasse das hier einmal zusammen.

Referentin: Deborah Weber, Hornbach Baumarkt AG

Agile Buzzword Bingo: Scrum?Kanban? SAFe, Nexus, OKRs... wir klären auf! (11:35-12:20)

Scrum? Kanban? Daily? SAFe? Nexus? Mindset? OKRs? Wir haben die top Buzzwords aus der Agilen Welt für euch gesammelt und ein charmantes “Agile Beyond IT Buzzword-Bingo” zum Mitspielen entwickelt. In dieser interaktiven Session werden wir auf humorvolle Art und Weise, die Agilen Schlagwörter - die sogenannten Buzzwords - diskutieren und auflösen. Auch werden wir diese mit Geschichten und Beispielen untermauern. Egal, wie viel Erfahrung du bereits gesammelt hast, uns geht es in dieser Session um das gemeinsame “voneinander” Lernen. Bringt auch gerne eure Fragen mit!

Referent*innen: Frank Düsterbeck, Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH; Janna Philipp, esentri; Dr. Artur Strasser, time2market und Deborah Weber, Hornbach Baumarkt AG

Scrum: Kurz und kompakt erklärt (13:30-14:15)

Scrum ist ein leichtgewichtiges Rahmenwerk, dass eingesetzt wird, um adaptive Lösungen für komplexe Probleme zu finden. In der Softwareentwicklung wird es seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt, dabei sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. Scrum ist einfach und das gesamte Rahmenwerk passt auf einen Bierdeckel. Die Einführung und Nutzung in der Praxis ist durchaus herausfordernd. In dem Vortrag lernst du die Basics zu Scrum kennen – kurz und auf den Punkt gebracht. Zudem lernst du Best Practices für die Einführung und Nutzung von Scrum kennen und kannst natürlich deine Fragen zum wohl aktuell bekanntesten Rahmenwerk stellen.

Referent*innen: Dr. Artur Strasser & Wiebke Wille, time2market

Kanban - Erledige deine tasks easy mit flow (14:35-15:20)

Kanban wird in der Praxis leider noch immer unterschätzt und fälschlicherweise als reines Aufgabenboard abgetan. Dabei bietet die Methode viel mehr! Kanban zeigt, wie unsere Arbeit funktioniert und vermittelt ein gemeinsames Verständnis. Wir arbeiten direkt am IST-Prozess und entdecken laufend Verbesserungspotentiale. Im Rahmen des Vortrags lernt ihr die Grundprinzipien und die Kernpraktiken von Kanban kennen – kurz und auf den Punkt gebracht. Zudem stelle ich euch einige Einsatzmöglichkeiten vor und diskutiere mit euch die Benefits dieser Methode.

Referent: Dr. Artur Strasser, time2market

Du in der agilen Welt? Ein reflektierter Selbstversuch! (16:00-16:45)

Hast du dir schon mal die Fragen gestellt, wie du in der agilen Welt unterwegs bist? Was dich persönlich als Agile Coach, Scrum Master*in, Teamentwickler*in oder Agile Führungskraft ausmacht? Warum und wofür du antrittst? Wie du in der Selbstorganisation oder bei Veränderungsprozessen wirkst? Wie du selbst die Agilen Prinzipien und Werte lebst? Wie du als Vorbild auftrittst? Oder aber auch wie deine Haltung gegenüber Teams und Menschen ist?

Nein?

Dann bist du in dieser Session genau richtig!

Denn wie wertvoll ist genau dieses Wissen über dich selbst?

Kürzlich hatte ich mir die Frage gestellt, „die Zukunft der Agilität?! Wovon braucht es mehr?“. Hand aufs Herz! Wir brauchen sicherlich nicht noch ein Fachbuch, ein weiteres Zertifikat oder eine Schulung, wo wieder erklärt und gepredigt wird, was Agilität, Scrum, Nexus, SAFe oder sonstiges ist.

Meiner Meinung nach braucht es viel mehr Selbstreflexion, Bewusstsein über das eigene Wirken und wie wir Wirkung entfalten. Vielleicht auch etwas Herz und Verstand! Denn Kultur entsteht aus Kultur! Vorbildern! Glaubwürdigkeit! Das Bewusstsein unserer eigenen Wirkung und einer großen Portion Selbstreflexion!

Diese Session ist eine Kombination aus Coaching und der perfekten Mischung aus fachlich fundierten Fakten aus der agilen und systemischen Welt, sowie Praxiserfahrungen, die ich ehrlich mit dir teile. Du wirst viele Impulse mitnehmen, die dich auf deiner Agilen Reise auf jeden Fall weiterbringen werden!

Referentin: Janna Philipp, esentri

Agil ist nicht genug - Die Grenzen der Agilität (17:05-17:50)

Agil ist in aller Munde. Agile Organisationen, agile Praktiken, agiles Mindset, agile Menschen, agiles Alles. Aber was bedeutet Agilität wirklich? Ist es legitim alles als agil zu bezeichnen? Was soll denn eine agile Organisation sein, wenn sich das Manifest doch nur auf Softwareentwicklung bezieht? Darf und kann man Agil uminterpretieren bzw. einfach mal so auf alles stülpen oder reicht agil gar nicht aus?

Referent: Frank Düsterbeck, Kurswechsel Unternehmensberatung GmbH

Hermann Ladner

Seit 25 Jahren beschäftigt sich Hermann Ladner an vorderster Front mit der Arbeit an (unbewussten) Sichtweisen und Bias.
Als Vorsitzender der Institutsleitung vom Life Institut ist er für das Zukunftsprogramm rethink! verantwortlich. Unter seiner Führung entstand die rethink!solution, mit der Organisationen schneller und umfassender den Fortschritt nutzen und den anstehenden Wandel vollziehen.
Zu seinen langjährigen Kunden gehören Firmen wie F. Hoffmann-La Roche, Credit Suisse, Swisscom, CSS-Versicherungen, zhaw, der Migros Genossenschaftsbund.

Hermann Ladner

Zurück

© 2022 Softwareforen Leipzig